Wie weit wirst du gehen, um jemanden zu retten, den du liebst?

Wie weit wirst du gehen, um jemanden zu retten, den du liebst?

23. Februar 2010 - 19:52 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Regenprasseln vermischt sich mit einer beunruhigenden Musik, die vom nahenden Unheil kündigt. Ehrfürchtig habe ich heute Heavy Rain in die Playstation 3 der Redaktion eingelegt und bin abgetaucht in das Meisterwerk von David Cage. Nach einer Stunde musste ich mich leider schon wieder losreißen, aber eines steht schon jetzt fest: Heavy Rain ist ein Meilenstein der Videospielgeschichte! Kommt und folgt mir…wenn ihr darauf brennt mehr zu wissen. (Keine Angst, es werden keine entscheidenden Details verraten!)

Sonnenlicht durchflutet ein helles und freundliches Schlafzimmer. Gerade aus einem friedlichen Traum erwacht, erhebt sich Ethan Mars. Noch etwas müde, tappt er durch das Zimmer und findet eine Notiz seiner Frau Grace, die gerade mit den Kindern unterwegs ist. Duschen, Zähneputzen, Rasieren. Ethan schlendert durch den Garten und genießt den schönen Tag. Grace und die Kinder kommen wieder. Es gibt viel zu tun. Schließlich wird Jason heute 10 Jahre alt.

Eine Idylle, zerbrechlich wie Glas, wird mit den ersten Szenen von Heavy Rain gezeichnet. Das Unheil schwebt über allem, nicht greifbar, aber doch da. Weiß man doch, dass all das nicht von Dauer sein kann, denn schließlich geht es in dem Spiel darum einen Mörder zu finden. Bedeutungsschwer liegen dir die Worte von Jason jüngerem Bruder in den Ohren, der seinen toten Vogel Merlin betrauert. „Ich würde alles tun, um ihn wieder lebendig zu machen!“

Dann passiert es! Das große Unglück bricht über Ethan und seine Familie herein und es beginnt zu regnen. Ein düsterer Grauschleier legt sich über alles. Gesichter, die von tiefer Trauer zeugen, blicken dich an. Große Augen, die von unaussprechlichem Schmerz künden. Wie Tränen rinnt der Regen auf an ihren herab. Die Musik trägt einen davon und einem selbst wird das Herz schwer.

Die Spielmechanik und Grafik
Jetzt noch mal ein paar Eindrücke, zu Grafik, Spielmechanik und dem Gesamtkunstwerk. Die Grafik von Heavy Rain ist wirklich unglaublich scharf und flüssig. Es fühlt sich beinahe echt an. Die Atmosphäre, die das Spiel entfaltet, ist so dicht, dass man sich nur schwer wieder aus ihr lösen kann. Die Figuren wachsen einem sehr ans Herz und man will alles tun, damit sie glücklich sind. Untermalt wird die Stimmung noch durch den wunderschön melancholischen Soundtrack. Die Steuerung ist anfangs etwas ungewöhnlich, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase aber sehr intuitiv zu handhaben. Heavy Rain ist wirklich und wahrlich mit seinem Detailreichtum ein Meisterwerk, ein Gesamtkunstwerk geworden. Wie in keinem Spiel zuvor muss man hier Verantwortung übernehmen und mit den Konsequenzen der eigenen Handlung zu leben lernen. Für mich schon jetzt das Spiel des Jahres, die Revolution des Videospiels. Ich bin schlichtweg einfach nur begeistert!

Eines ist klar. Es wird regnen und so schnell nicht wieder aufhören!