Wii U Experience Tour

Wii U Experience Tour

11. November 2012 - 22:18 Uhr geschrieben von Shinsei

In zivil war Ich am Donnerstag auf der Wii U Experience Tour unterwegs und habe mich begeistern lassen. Nach der freundlichen Begrüßung am Eingang hab Ich mir mein Wii U Bändchen mit Namensschild umgehängt und durfte nach Belieben Spiele testen und mit Mitarbeitern quatschen. Ich könnte mir jetzt noch in den Hintern beißen, weil Ich meine Kamera vergessen habe.Getestet habe Ich: ZombiU, Tekken Tag Tournament in der Special Wii U Version, Mass Effect 3, Assassin’s Creed III, Pikmin 3, Nintendo Land, SiNG PARTY und was natürlich nicht fehlen darf: Super Mario Bros. U!

Andere Spiele wie Batman Arkham City, Darksiders II, Skylanders Giants, Toki Tori, Sonic&All-Stars Racing Transformed oder Rayman Legend konnte Ich leider nicht antesten, einfach zu wenig Zeit :<

Die super freundlichen Betreuer haben einen durch die Demos geführt und alle Fragen mit denen sie bombardiert wurden beantwortet.

ZombiU ist, wie der Name es schon verrät, ein Zombie-Survival Game in dem man sich einen Weg aus der Zombie-Invasion bahnt. Das Spiel an sich setzt auf Schock-Momente, also bricht da ganz plötzlich ein Zombie aus dem Kleiderschrank oder wartet auf einen hinter der Tür. Es sind nicht viele Zombies in einem Level, aber die sind gar nicht so leicht klein zu bekommen. Ich hatte zwar eine Schusswaffe aber nur 12 Schuss, da lernte Ich den Cracket-Schläger lieben! Die Taschenlampe wird nach einiger Zeit leer, also muss man sie ausschalten und auf dem GamePad wieder aufladen. Das gesamte Inventar wird sowieso auf dem GamePad verwaltet. Total cool fand Ich, ähnlich wie das AR-Feature beim Nintendo 3DS, dass man sich mit dem Pad umschauen kann und die nähere Umgebung scannen kann.

Tekken Tag Tournament 2 kennen viele sicherlich von Xbox 360 oder PlayStation 3, aber es erscheint eine extra special awesome Wii U Version wo man im Kampf Items aufnehmen kann, wie z.B. den weltberühmten roten Pilz und man wächst. Man wächst nicht nur ein kleines bisschen oder wird doppelt so groß… Man wächst so weit, dass man am Ende nur noch die eigenen Füße und Knöchel sieht. Der Mushroom-Battle Mode ist allerdings nicht alles: Exklusive Nintendo Kostüme und Attacken über die GamePad-Steuerung auszuführen versüßen noch den Kampf.

Mass Effect 3 hat mich persönlich nicht überzeugt, da 3rd-Person-Shooter mir mit Controller/GamePad nicht so zusagen. Das Menü war teils auf die ABXY-Knöpfe und den Touchscreen des Pads ausgelegt, mit Y wechselt man zwischen den beiden primären Waffen, auf dem Touchscreen kann man aber nützliche Items, wie Handgranaten, direkt auswählen ohne sich durch ein Inventar zu quälen.

Assassin’s Creed III hat mich durch die extrem actionreiche Aufmachung direkt angesprochen. Dieses Mal geht es ja um den amerikanischen Bürgerkrieg und in der Demo gab es viele Jump’n'Run Einlagen gepaart mit Kampfszenen, Explosionen und ganz viel klettern.

Bei Pikmin 3 bin Ich fast zerschmolzen, so süß wie das Demo-Level war. Die kleinen roten Helfer klettern auf einen Vorsprung, schnappen sich eine Erdbeere und rutschen dann ein paar Pflanzenstrenge runter. Das ganze konnte die neue Pikmin-Rasse toppen, aber Ich will nicht zu viel verraten ;P
Das Spiel wird allerdings nur mit dem Wii-Mote gesteuert – zumindest die Demo!

Nintendo Land ist eine Ansammlung von Mini-Games, wo Ich erstmal skeptisch war: Ein WiiSports Abklatsch? Aber Ich wurde positiv überrascht: Viele Nintendo-Klassiker wie Metroid Prime, Zelda und Luigis Mansion wurden in witzige Mini-Games verpackt die unterschiedliche Modi bieten; man kann zusammen oder gegeneinander antreten oder auch ganz allein die Mini-Games bestreiten.
Dabei gibt es große Unterschiede bei der Steuerung: z.B. bei Zelda war der Glückliche mit GamePad Bogenschütze, die anderen Spieler konnten mit der Wii-Mote das Schwert schwingen.

SiNG PARTY hatte jetzt keine frappierende Revolution mit sich gebracht, allerdings ist die Menüführung durch das GamePad etwas bequemer: Man kann auf dem Touchscreen mit einem Fingerwisch durch die Lieder scrollen, anklicken und bestätigen. Das Spiel wartet mit Klassikern wie YMCA, Don’t stop me now und  sowie mit aktuelleren Liedern wie Satellite von Lena oder Jar of Hearts von Christina Perri. An dieser Stelle muss Ich mal ein kleines bisschen stolz auf mich sein: Ich hab den ersten Platz belegt bei You’ve got the love von Florence and the Machine – Oh ja! Rund 75.000 Punkte haben mich an die Spitze gebracht und Jar of Hearts hab Ich mit ca. 72.000 Punkten bestanden – obwohl Ich das Lied gar nicht kannte! Neben dem einfachen Karaoke-Modus gibt es auch den Party-Modus bei dem man auch noch mittanzen kann, da hab Ich mich aber nicht mehr getraut. Im Party-Modus werden die Songtexte auf dem GamePad angezeigt, so dass man mit dem Pad in der einen und dem Mikro in der anderen Hand sein Publikum begeistern kann während die Mitspieler auf dem Fernseher sehen, wie sie weitere Instrumente spielen mit den Wii-Motes.

Super Mario Bros. U hat eine total tolle neue Funktion bekommen mit dem GamePad. Man verfolgt das Spielgeschehen auf dem Touchscreen und durch antippen oder zeichnen erstellt man Blöcke im Spiel auf die die Mitspieler springen können und man so hilfreiche Treppen bauen kann oder seine Mitspieler zur Verzweiflung bringen kann. Während wir zu fünft auf der Couch saßen wurden wir ein bisschen interviewed. Es gibt aber auch ein neues, unglaublich niedliches Kostüm im neuen Super Mario Bros. zu bewundern und man kann zu fünft spielen – vier als Mario, Luigi, orangenem oder blauen Toad und dann halt am GamePad als… Block-Master?

Noch angekündigte Spiele sind Bayonetta 2, Die Hüter des Lichts, Transformers Prime, Rabbids Land (ja, die Rayman Raving Rabbids!) und uns erwarten noch einige Fitness- sowie Sportspiele (FIFA, NBA).

Insgesamt war die Atmosphäre super locker, es war nicht überfüllt (Ich schätze mal es waren so 80 Leute da). Sonic und Mario sind durch die Halle gegangen und haben sich fotogafieren und knuddeln lassen und zwei sehr überzeugende Zombie-Schulmädchen sind umherge…gangen? Sie haben sich zombiemäßig fortbewegt und man konnte sich selbst auch zum Zombie schminken lassen. Es gab noch eine Fotoleinwand, wo man sich verkleiden konnte und da wurde man fotografiert, die Kunstwerke gibt es demnächst auf der Nintendo Facebook Seite zu bewundern. Ich bin echt gespannt was da für Bilder bei sind!
Für Verpflegung war auch gesorgt mit kostenlosen Getränken, Schokoriegeln und Pringles – mit Mario oder Luigi auf der Verpackung!

Fazit und Eindruck: Ich habe das Gefühl, dass die Wii U, oder zumindest dieses Event, sich mehr an ältere Spieler richtet, die meisten vorgestellten Titel waren vor allem von nicht-Nintendo Spielentwicklern. Man könnte fast sagen, dass das Prädikat „Kinderfreundlich“ ein wenig in den Hintergrund rücken soll. Zum Launch Ende November wartet eben eine große Sammlung an “erwachsenen” Spielen auf den glücklichen, der sich die Wii U schon gesichert hat oder bereit ist sich im Elektrofachhandel zu kloppen. Dennoch erwarte Ich für die Wii U viele Jump ‘n’ Run Games sowie Nintendo-Exklusive Titel. Die Abwärtskompatibilität mit den Wii-Motes und dem dazugehörigen Sensor finde Ich außerdem super und Ich erhoffe mir viele witzige Einsatzmöglichkeiten des GamePads und bin gespannt wie viele Spiele noch dieses AR-Feature wie bei ZombiU nutzen werden. Ich fand das Event total gut, fast wie eine Mini-GamesCom nur ohne ewiges Anstehen. Zum Abschied gab es ein Goodie-Bag mit einem DIN A5 Block, Kugelschreiber, Screencleaner, Sticker und dem Nintendo Winterkatalog.