Zwei Wochen auf GG Island

Zwei Wochen auf GG Island

11. Juli 2013 - 15:03 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Liebe GamerGirls-Freunde, nach zwei Wochen Urlaub sind wir endlich wieder da! Nintendo hat uns mit “Animal Crossing: New Leaf“ zwei Wochen auf die Insel GG-Island geschickt. Das Wetter auf GG-Island war herrlich! Ich habe mir dort direkt ein Ferienhaus gegönnt und von meinen spannenden Erlebnissen will ich jetzt erzählen…

Tagebucheintrag

Tag 1 – Wiedersehen mit alten Freunden
Mit dem Zug geht es schnurstracks nach GG-Island und ich bin ziemlich aufgeregt… vor einigen Jahren war ich zum ersten Mal auf dieser Insel, dass war noch zur Gamecube-Zeit.
Irgendwie hat sich auf dem ersten Blick nicht viel verändert. Doch, ein klitzekleines Detail habe ich vergessen zu erwähnen, ich habe mich spontan für den Posten als Bürgermeisterin dieser Insel beworben (muahahah). Nachdem ich angekommen bin, wurde ich von allen tierischen Bewohnern herzlich empfangen und zur Begrüßung musste ich einen Baum einpflanzen.

Hoppla, hier hat sich echt viel verändert! Mein alter geldgieriger Freund Tom Nook hat seinen Supermarkt an seine Verwandtschaft übergeben, jetzt wird der Laden von Nepp & Schlepp geführt. Tom Nook ist jetzt in der Immobilienbranche tätig und überlässt mir ein Zelt für die erste Nacht, da mein Ferienhaus erst erbaut werden muss. In ein bis zwei Tagen soll es fertig sein. Gut, das überlebe ich noch, immerhin ist das Wetter schön sonnig und ich kann die Insel endlich erkunden.

Tag 2-4 – Angeln und die Zeit vertreiben
Im Supermarkt habe ich mir eine Schaufel und eine Angel gekauft. Ihr könnt mir ruhig glauben, angeln klingt vielleicht etwas langweilig, aber unter Wasser schwimmen die exotischsten Fische dieser Welt und so etwas habt ihr noch nicht gesehen. Vor einigen Tagen ist mir ein Hai durch die Lappen gegangen, diese Biester sind auch nicht leicht zu fangen. Der Trick dabei ist nämlich ganz still zu bleiben und abwarten bis der Köder unter Wasser gezogen wird. Der schönste Fang dieser Woche war ein sogenannter Napoleonfisch. Tadaaaa…

Ich hoffe meine Bewohner sind mir nicht böse, vor einigen Tagen habe ich eine Falle vergraben. Leider weiß ich nicht mehr wo diese liegt, ich glaube da wird niemand so blöd sein und versehentlich dort reinfallen… hihihi….

Endlich ist das Haus fertig, jetzt kann ich es beziehen und meine Inventartasche ist auch schon proppen voll. Ich sollte alles ordentlich im Haus ablegen. Der Schrank sieht zwar ziemlich klein aus, aber da passt zur Not auch ein Hai rein :P, viel Platz habe ich in meinem Haus leider nicht… hmmmm.

Tag 4-7 – Fossilienfunde und Haus vergrößern
Zufällig habe ich beim Umgraben zahlreiche Fossilien entdeckt (nein, mir ist nicht langweilig).
Spannung…, was könnte sich darin wohl verbergen? Am besten ich bringe die Fossilien zu meinem Experten Eugen. Er hat damals schon zahlreiche Dinosaurier Skelette analysiert. Eugen ist den ganzen Tag am schnarchen, ich frage mich, ob er auch mal aus seinem Museum kommt…
Mittlerweile kann man bei ihm alles abgeben, selbst das Meisterwerk “Mona Lisa“ hängt im Museum. Ich habe übrigens den überaus hässlichen Anglerfisch bei ihm abgegeben, was glaubt ihr, wie er sich gefreut hat.

Am gestrigen Abend hat mich eine Bewohnerin zu sich nach Hause eingeladen. Das Haus von außen war wunderschön, aber die rosa Inneneinrichtung fand ich wahnsinnig kitschig :(.

Super! Ich habe auf der Insel soviele bunte Fische aus dem Fluss und aus dem Meer gezogen, dass mir nun ein Abzeichen verliehen wurde. :) Demnächst werde ich mir einen Kescher besorgen und die dicken Insekten fangen, die hier so herumschwirren. Doch Vorsicht, beim letzten Abendspaziergang hat mich eine großen Spinne gebissen, ich bin dann bewusstlos geworden…

Ich bin erst ein paar Tage auf dieser Insel und Tom Nook hat mir doch gleich ein riesen Angebot unterbreitet. Er hat mir angeboten das Ferienhaus zu vergrößern (wahrscheinlich hat er meine Sternis gerochen). Ich habe vom Früchte- und Fischverkauf soviel Geld verdient, dass ich es mir ruhig leisten kann. Gut, demnächst brauche ich auch viel Platz für mein Gerümpel. Dauernd schenken mir meine Nachbarn und meine Mama neue Möbel und Items. Wohin mit dem ganzen Zeug…

Tag 8-12 – Ausflug zur neuen Insel und Törtel besuchen
Gestern Abend habe ich den ehemaligen Bürgermeister Törtel getroffen. Er hat mir angeboten ihn auf seiner Ferieninsel zu besuchen, natürlich nehme ich die Einladung an. Ein bisschen frische Seeluft schnappen schadet nicht. Ich habe gleich die nächste Bootstour gemietet, ich bin gespannt was mir Törtel alles zeigen möchte.

Der ehemalige Bürgermeister hat zur Unterhaltung “Minispiele“ für mich geplant. Ich habe die Auswahl auf Insekten fangen, Fische angeln, Tauchgänge und vieles mehr… bei den umfangreichen Aktivitäten kann ich mich kaum entscheiden. Zur Belustigung hat er mir Aufgaben zugeteilt und als Belohnung winken Medaillen, diese kann ich dann im Inselshop für besondere Items ausgeben. Hm… ich habe im Shop einen Taucheranzug gefunden, den will ich mir damit kaufen…

Puhhh, ganz schön anstrengend die Tage. Mit Törtel ist nicht zu Spaßen, aber endlich habe ich meinen Taucheranzug bekommen und habe auch gleich ein paar exotische Früchte mitgenommen. Bananen, Mangos, Kokosnüsse und alles was ich noch so tragen konnte…
Jetzt kann ich die Früchte irgendwo auf der Insel vergraben, demnächst wachsen hier endlich auch mal andere Früchte außer Kirschen bähhh… Den Rest verkaufe ich in der Fundgrube, da erspare ich mir den Weg in die Stadt.

Tag 9-14 – Unterwasser und in der Luft
Die Stadtmelodie nervt mich ganz schön, aus Spaß habe ich jetzt meine eigene Stadtmelodie kreiert und als Bürgermeister darf ich sowas!!!
Ab und zu fliegen Balloons mit Geschenken herum, leider habe ich nix, womit ich den Balloon abschießen kann. Vielleicht verkauft Nepp demnächst eine Schleuder, damit kann ich zielsicher den Balloon abschießen.

Super, die Insel kenne ich nun in und auswendig. Ich ziehe mir den neuen Badeanzug an und gehe im Meer tauchen. Manchmal schwimmen giftige Quallen herum, um ihnen mache ich lieber einen großen Bogen. Habe ich euch auch schon erzählt, dass ich beim Bäume schütteln von Bienen gestochen wurde. Wie auch immer, beim Tauchen habe ich Perlenmuscheln gefunden und andere Unterwassergewächse. Leider bin ich etwas kurzatmig und kann nicht besonders lange unter Wasser bleiben…

Mist, ich bin gestern früh versehentlich in meine eigene Falle getreten und habe mir nun den Fuß gebrochen. Somit ist mein Urlaub kurzzeitig beendet. Ich komme auf jeden Fall zurück, denn jeden Tag erlebt man auf GG-Island immer neue interessante Sachen :). Vermutlich schon im Winter, wenn der erste Schnee überall liegt…

Bis bald,
eure treue Bürgermeisterin