Ohne Asche kein Grillfest

Ohne Asche kein Grillfest

3. September 2010 - 16:29 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Mein erster Eindruck zu ,,Swords & Soldiers“ lässt sich mit wenigen Worten beschreiben, das Spiel macht sehr viel Spaß, es ist bunt, kulturelle Klischees inklusive und alles verpackt mit witzigen Humor. Wer hier nicht reinschaut ist selber Schuld!

Der Titel ,,Swords & Soldiers“ kam bereits als downloadbarer WiiWare-Titel gut an, endlich können auch PC-Spieler in den Genuss des 2D Echtzeit-Strategiespiels kommen. Egal, ob alleine oder Online mit anderen Spielern zusammen, hier geht es um Gold, Fleisch und Grillfest :P!

Gleich zu Anfang möchte ich aber noch erwähnen, dass das Spiel nur über Steam funktioniert. Natürlich profitiert es auch von den Steamfunktionen, so könnt ihr einfach eure Freunde, die das gleiche Spiel haben auf eine Schlacht einladen.

Drei Völker die kaum etwas gemeinsam haben ziehen in die Schlacht, um ihr Territorium zu verteidigen. Die rotbärtigen Wikinger setzten auf Hammer, Axt und Beil, bei soviel Manneskraft braucht jeder Krieger demnach auch viel Fleisch :) denn darum geht’s!
Wenn da nur nicht die schlauen Chinesen wären, die mit ihren modernen Raketen den Gegner in die Luft  jagen und hin und wieder lassen sie sogar flammende Schusswaffen regnen, da werden sogar die hauseigenen Affen in den Kampf geschickt. Besonders hinterhältig scheinen mir die Azteken zu sein, skrupellos setzten sie Giftwolken ein und lähmen ihre Opfer bis zur Erschöpfung. Aufopfernd und ohne Angst vor Verlust schicken sie sogar ihre Toten in den Kampf.

Bei soviel geballtem Chaos am Bildschirm muss man schon mal den Überblick behalten. Das Spielprinzip ist ganz simpel, auch für unerfahrene Echtzeit Strategiespieler ist der Einstieg relativ einfach gehalten. Ihr braucht einfach nur viel Gold, jede Menge Soldaten rekrutieren und euren starken Zauber einsetzten. Im Laufe des Spiels lernt ihr immer mehr verschiedene Fähigkeiten der einzelnen Völker kennen. Da die Kämpfer offenbar nicht warten können, ziehen die kleinen Krieger sofort in die Schlacht geradewegs in das feindliche Lager und so ist es auch nicht verwunderlich, wenn ihr eure heilenden Kräfte einsetzten müsst, um sie wieder kampftauglich zu machen.

Übrigens erfordert es eine schnelle Reaktion von eurer Seite aus. Das heißt auch, ihr müsst in der vorgegeben Zeit taktisch und zeitnah soviele Krieger wie möglich losziehen lassen. Dank einer einfachen Übersichtslinie am unteren Bildschirm könnt ihr genau verfolgen wohin die Schlacht geht und wann eure Gegner kommen. Bleibt aber auf der Hut, sobald das andere Volk in der nähe eures Lagers ist, wird es ganz schnell brenzlig…

Optisch gesehen versprüht das Spiel einen eigenen und doch niedlichen Charme. Farbenfroh präsentiert sich das Spiel von seiner besten Seite, die Charaktere sind cool gezeichnet und alles wirkt nicht zu überladen, gerade richtig. Es ist köstlich wie sich die Kleingeister gegenseitig eins auf den Deckel geben. Die Musik passt sich dem Level an und wirkt nach einer langen Spielzeit nicht zu aufdringlich.

Ich kann nur eins sagen, einfach mal selbst ausprobieren und bei 20 Euro tut es auch nicht weh :)! Die Wii-Version ist zwar billiger und kostet umgerechnet nur 10 Euro, dafür bekommt ihr bei der PC-Version eine wunderschöne Verpackung und höher aufgelöste Grafik. So jetzt geht’s für mich wieder in die Schlacht gegen die bösen Azteken… Freue mich euch Online wiederzusehen.