Nintendo 3DS – Welche Hunderasse passt zu mir?

Nintendo 3DS – Welche Hunderasse passt zu mir?

1. März 2011 - 15:46 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Nicht nur Nintendo ist auf den Hund gekommen, auch wir haben in der GamerGirls Redaktion Zuwachs bekommen :) und Maxi unser neuer Pflegehund wird uns bis zum Releastag von nintendogs+cats am 25. März auf Trab halten. Wer sich keinen Hund anschaffen möchte, aber sich liebevoll um ein Tier kümmern will, erlebt mit ,,nintendogs + cats 3DS“ das Spiel in einer völlig anderen Dimension.

Die Qual der Wahl!
Ich habe kurz im Nintendo 3DS Artikel erwähnt, wie ich das Spiel fand und zugegeben durch diese 3DS-Ansicht sind die virtuellen Hunde und Katzen zum Anfassen nah. Ich kann mich übrigens zum Start des Spiels noch nicht für eine Hunderasse entscheiden, will ich lieber einen Zwergpudel oder einen Jack-Russel-Terrier, außerdem könnte ich auch einen Shih Tzu nehmen? Die Entscheidung fällt mir jetzt schon sehr schwer, für welche Hunderasse würdet ihr euch entscheiden? Ich habe meinen ja quasi in echt schon :)…

Weitere Infos zum Spiel könnt ihr aus der Pressemitteilung entnehmen! :)

,,Die integrierte Kamera des Nintendo 3DS sorgt dafür, dass der kleine Spielkamerad sein Herrchen oder Frauchen erkennt und ausgelassen begrüßt. Die Hündchen folgen sogar den Kopfbewegungen ihrer Besitzer und scheinen fast aus dem Bildschirm zu hüpfen, wenn sie hochspringen um das Gesicht ihres geliebten Menschen zu lecken. Doch die Vierbeiner können noch vieles mehr: Mit Hilfe des Touchpens und des Mikrofons lassen sie sich dressieren, um ihnen Tricks wie „Gib Pfötchen!“ oder „Platz!“ beizubringen. Genau wie bei einem echten Hund gewinnen die Spieler mit der Zeit das Vertrauen ihres virtuellen Tierchens, bauen eine enge Bindung zu ihm auf und können ihm schließlich komplexe und überraschende Tricks beibringen.
Für das einzigartige und individuelle Spielerlebnis stehen hunderte Accessoires zur Verfügung, mit denen der kleine Liebling geschmückt oder ausstaffiert werden kann. Auch die Umgebung lässt sich verändern, indem das Hundezimmer beispielsweise mit unterschiedlichen Möbelstücken ausgestattet wird.
Genau wie im echten Leben sind Katzen unabhängiger und weniger darauf versessen, Zeit mit ihrem Menschen zu verbringen. Die Spieler müssen also umso härter daran arbeiten, eine tiefe und dauerhafte Beziehung zu ihrem kleinen Stubentiger aufzubauen. Ein Tipp: Katzen klettern gerne. Es ist also eine gute Idee, hohe Möbel anzuschaffen, auf die das Kätzchen klettern und sich idealer Weise hineinkuscheln kann. Wer seine Katze gut behandelt, macht sie zum treuen Freund und Gefährten und wird immer wieder dafür belohnt. So freuen sich Besitzer von Zeit zu Zeit über Geschenke ihres schnurrenden Fellknäuels. Und wenn das Kätzchen besonders glücklich ist, fühlt es sich vielleicht auch wohl genug, um zugleich eine Freundschaft zum Hündchen aufzubauen.
Wie alle Hunde wollen selbstverständlich auch die nintendogs Gassi gehen. Dies ist nun – dank des Nintendo 3DS – sowohl im Spiel als auch in der Realität möglich. Über den eingebauten Schrittzähler der Konsole können die Besitzer ihren treuen Freund ausführen, indem sie einfach ihr Gerät im Standby-Modus bei sich tragen.
Ein weiterer Vorteil: Wenn die Spieler in diesem Modus unterwegs auf andere Besitzer treffen, lassen sich über die StreetPass™-Funktion des Nintendo 3DS automatisch 3D-Fotos, Gegenstände, Welpen und Mii anderer Herrchen und Frauchen austauschen. Alle Begegnungen werden im Tagebuch verzeichnet. Ein Informationsaustausch ist sogar möglich, ohne das Spiel eingelegt zu haben.
Mit den AR-Karten für Software mit erweiterter Realität, die im Lieferumfang des Nintendo 3DS enthalten sind, staunen die Spieler nicht schlecht, wenn sie ihre Lieblinge in der realen Umgebung herumtollen sehen. Auf dem 3D- Bildschirm des Nintendo 3DS erscheint der Vierbeiner so in der aktuellen realen Umgebung oder auf der Hand des Spielers.
Bis zum 25. März müssen sich nintendogs + cats-Fans noch gedulden, doch dann kuscheln sich die süßen kleinen Welpen und die schnuckeligen Katzenbabies endlich vertrauensvoll in die Hände ihrer neuen Besitzer. Zeitgleich zur Markteinführung des Nintendo 3DS kommen die drei Versionen nintendogs + cats: Golden Retriever & neue Freunde, nintendogs + cats: Französische Bulldogge & neue Freunde sowie nintendogs + cats: Zwergpudel & neue Freunde auf den Markt – dann beginnt der große Spaß mit den kleinen Freunden in 3D!“