Augen auf! Alan Wake kommt!

Augen auf! Alan Wake kommt!

3. September 2009 - 17:54 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Zieht euch warm an und haltet die Augen offen, denn jetzt kommt: Alan Wake für die Xbox 360 und den PC.

Alan Wake (A.Wake) ist ein Bestseller Autor, doch seit knapp zwei Jahren hat er es nicht mehr geschafft etwas zu schreiben. Seine Frau Alice möchte einen Ausflug mit ihm in das kleine Nest Bright Falls machen um seine kreative Ader etwas aufzufrischen, dummerweise verschwindet sie dann auf seltsame Art und Weise.

 

Man spielt also die Spielfigur Alan Wake, der in der Nacht als auch am Tag auf der Suche nach seiner Frau Alice in Bright Falls ist. Zu Beginn bewegt man sich nicht mit mehr als einer Taschenlampe und einer Handwaffe durch die Wälder und Gebirge in Bright Falls wo man auf schaurige Art und Weise mit seinen Gegnern konfrontiert wird – so fliegen beispielsweise Bagger durch die Gegend und auch noch genau in eure Richtung, dann heisst es ausweichen! Welche nur mit der Hilfe von Licht zerstört werden können – Geschöpfe aus Alans Horror Romanen in denen er seine Alpträume beschreibt sind dafür zuständig. Man begibt sich in einen von Alan Wake geschriebenen Thriller dessen Ereignisse sich nun brutal auf ihn und seine Realität stürzen. So sieht man beispielsweise zu Beginn den Ranger Bright Falls‘ grauenvoll sterben. Die Kreaturen die dafür verantwortlich sind zeigen sich nur Nachts und ohne die Hilfe von Licht sind sie unzerstörbar. Die Bewegungsweise erinnert ein wenig an GTA wie ich finde – und dank den Bullet-Time Effekten hat man das Gefühl in einem Film zu spielen.

Man spielt sich von einem Ereignis zum anderen und zwischendurch kommen einige Filmsequenzen die mich bei der Vorstellung doch ziemlich zittern lassen haben. Doch was wenn die Taschenlampe mal versagt? Alles kein Problem. Durch Interaktionen wie das Aktivieren von Stromaggregaten oder ähnlichen Dingen steht man fast nie im Dunkeln und wie in den meisten Adventure-Shockern, findet man hier und dort neue und aggressivere Waffen bzw. Taschenlampen ;) Die Producer von Remedy haben sich richtig viel Mühe gegeben – nach der Max Payne Reihe ein neues Meisterwerk zu schaffen.

Im Großen und Ganzen ist Alan Wake ein zu einem gelungenen Shooter umgebauter Horrorfilm der mir persönlich den Angstschweiß aus den Poren treibt – denn man weiß nie was genau geschehen wird obwohl es sehr absehbar scheint. Vor allem gefallen hat mir die Grafikspielerei zwischen Licht und Dunkelheit. Man merkte, dass sich die Macher von Alan Wake richtig viel Mühe mit der Grafik und den Lichteffekten gemacht haben. Auch die Interaktionen und die Ereignisse mit plötzlich durch die Gegend fliegenden Geräten denen man ausweichen muss, haben mir sehr gut gefallen.

Alan Wake Offizielle Homepage

Wer Zeit zum Gruseln und eine XBOX 360 oder einen PC hat, sollte sich das auf gar keinen Fall entgehen lassen. Ein genaues Release Datum sowie benötigte Systemvorraussetzungen gibt es aber noch nicht.