Miami Nights  -Singles in the city!

Miami Nights -Singles in the city!

3. April 2008 - 15:30 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Wir feiern mit “Miami Nights – Singles in the city” die wildesten Partys und genießen das Single Dasein mit allem was dazu gehört: Traumvilla, Traumauto, Traumjob und natürlich Traummann!

Die Wahl der Qual!
Wie in den meisten Lebens-Simulationen sollte man ersteinmal den eigenen Charakter erstellen, vorher müsst ihr euch noch auf ein Geschlecht festlegen.

Outfit! Kleider machen Leute und das gilt auch in Miami. Aus Casual, Sport oder Freizeit könnt ihr euer passendes Outfit wählen. Die Auswahl der Start-Klamotten ist gering, das hat auch seinen Grund, später könnt ihr euch beim Shoppen königlich eindecken.

Aussehen! Klar, Kleidung ist cool… aber das individuelle Aussehen deiner Spielfigur ist noch viel wichtiger. Schließlich wollt ihr ja auf der Sonnenseite Miamis leben ;)
Haarfarbe, Frisur, Augenfarbe, Hautfarbe und sogar das Gewicht können bestimmt werden!

Traumkarriere!
Karriere in der Modebranche, im Filmgeschäft oder doch lieber singende Beyonce im Musikbiz? Ihr habt die Qual der Wahl und so entscheide ich mich spontan für Mode… doch Vorsicht! Eure Entscheidung lässt sich nicht mehr ändern.

Alles ist eine Luftblase!
Aus meinem wunderschönen Traum gerissen, wache ich leicht bekleidet in Unterwäsche auf. Sicher ist Miami eine warme Stadt – fühle mich dennoch etwas peinlich berührt oO! Liegt wohl dran das ich gleich von Joey, meinem Nachbar, überrascht werde! Als Spieler total überrumpelt frage ich mich zuerst, wie der bitteschön Zugang zu meiner Wohnung bekommen hat? In der Realität hätte der wahrscheinlich erstmal meinen Tennisschläger ins Gesicht bekommen. Miami ist schließlich ein heißes Pflaster… Dexter grüßt!


Tutorial
Der charmante Nachbar ist so etwas wie ein Tutorial, nur mit Six-Pack und Zahnpasta-Lächeln. Ein Kompass zeigt euch die Karte von Miami, hier könnt ihr Ziele und bereits besuchte Orte jederzeit auswählen. Später habt ihr die Möglichkeit weitere Teile Miamis freizuschalten. Die Steuerung ist jedenfalls ziemlich easy.

Miami-Nights_screen11.jpgVorher drängt Joey mich aber erst einmal zum Duschen, zum Glück allein und wie bei den Sims an den entscheidenden Stellen pixelhaft zensiert…tja Pech für alle männlichen Spieler die auf etwas nacktes Fleisch gehofft haben ;)

Wie im echten Leben muss man leider auch seine Miete bezahlen, wie selbstverständlich steht gleich der wütende Hauseigentümer in meiner Küche… huch! Kann man hier eigentlich nicht in Ruhe sein Privatleben genießen? Andauernd irgendwelche Leute um einen herum… das Spiel weiß euch zu jeder Zeit zu beschäftigen.

Job
Miete… woher nehmen? Zum Glück hat der gute Joey (hatte ich mit ihm etwa mal eine Beziehung, so freundlich wie er zu mir ist?) gleich eine passende Arbeit für mich. Jobben im Eisladen, nicht gut bezahlt und auch nicht so mein Ding. Dafür gibt’s spaßige Minispiele. Einige der Spielchen… eh Arbeiten… werden auf dem Touchscreen gespielt, andere verlaufen komplett automatisch. Mit dem DS-Stylus könnt ihr Teller abwaschen, tanzen gehen, das Haus gestalten, den DJ spielen, euer Date massieren, euch schminken und noch vieles mehr! Die Minigames machen am Anfang durchaus Spaß, auf die Dauer gibt es jedoch keine wirkliche Herausforderung. Ziemlich schade, denn im Spiel muss man so einiges an Geld verdienen und so wird es wie im echten Leben eher Pflicht als Freude.


Freunde kennenlernen!
Ihr könnt die Eigenschaften eures Charakters verbessern indem ihr zum Beispiel Bücher studiert um die Intelligenz zu steigern oder besucht alternativ ein Museum. Unterhaltet euch mit Leuten und reißt die schärfsten Witze, das steigert gleichzeitig den Humor! Verlaufen die Gespräche gut wachsen eure Chancen den Traummann zu finden. Leider ist der Gesprächsstoff auf nur wenige Themen begrenzt. Niveau voll in Miami unterhalten? Ne! Gibt ja wichtigeres im Leben und so kleide ich mich erstmal wieder neu ein :)

Flirten
Hier geht es gleich zur Sache, sobald ihr eine Person zu eurem besten Freund gemacht habt und er euch als vollwertiges Mitglied seiner Familie ansieht, könnt ihr der Person einen Kuss auf die Wange geben oder gleich einen Kuss auf den Mund. Familienmitglied? Ähm… ok?! Da spare ich mir den Zungenkuss lieber für später in der eigenen Wohnung auf? ^^

Mit etwas Pech (oder Glück?) begegnet man auch gleich der Sorte Mann, die eigentlich nur auf das eine aus ist. Ist der Typ euch unsympathisch könnt ihr mit nur einem Touch auf Trennung die Beziehung in Sekunden beenden! Klingt ganz schön böse oder? Keine 160 Zeichen mehr – nein ein Touch!:) Das Leben wird immer schneller!

Traumvilla in Sicht!
Ich hatte echt Glück im Spiel, ein netter Mann hat mir gleich eine Villa samt Auto geschenkt. Yeah! Wie schade das es im richtigen Leben nicht so einfach funktioniert! Meine Traumvilla bietet sich auch gleich für eine dicke Party an. Vorher noch schnell Tanzen lernen: Übung macht auch hier den Meister und verbessert den Tanzstil nach und nach. Guten Freunden gibt man dann ein Schlückchen oder zwei oder drei… in der VIP Runde machen auch mal „Vitamine“ die Runde! Ja, richtig gelesen – Vitamine! Ein Schelm wer etwas anderes als gesunde Drops dabei im Kopf hat^^

All diese Dinge lassen euch später zu dem werden, was ihr sein wollt, nämlich die beliebteste und begehrteste Frau in ganz Miami oder auch die oberflächlichste und arroganteste Bit… tja… jedem das seine :)

Technik & Co
Gleich beim Starten des Spiels schallt aufdringliche und seltsam bekannte Diskomusik aus dem DS. Während des Spiels wird man von einem sich immer wiederholender Sound berieselt, den ihr früher oder später garantiert leise dreht. Die computergesteuerten Charaktere sehen alle erstaunlich gleich (gut) aus. Im oberen Screen werden die Charaktere als gelungene Comicgrafik nochmals dargestellt, unterscheiden sich aber auch hier nicht sonderlich voneinander.

Das Spiel bietet einen Multi-Card-Modus. Hat eure beste Freundin eine eigene Version von Miami Nights, könnt ihr euch regelmäßig besuchen und gemeinsam über die Typen ablästern! ;)


Fazit: Ich bin ein großer Fan der Sims-Reihe und wer die Sims genauso liebt wie ich, wird mit Miami Nights bestimmt Freude haben. Das Leben in Miami Nights ist allerdings oberflächlicher und schon nach kurzer Spielzeit wiederholen sich die Ereignisse. Beliebt sein und das andere Geschlecht daten steht im Vordergrund, auch wenn letztendlich nicht mehr als Küsschen ausgetauscht werden :) (mal abgesehen von den “Vitaminen”).

Für Erwachsene ist Miami Nights sicher keine Herausforderung, dazu passiert zu wenig. Für den einen oder anderen Teen ist der Titel sicherlich ein aufregendes Erlebnis und kann uneingeschränkt empfohlen werden, da immer rechtzeitig an brisanten Stellen die Notbremse gezogen wird.