Wii Fit – Der Testbericht

Wii Fit – Der Testbericht

9. Juni 2008 - 18:32 Uhr geschrieben von Dai-Lee

147Ein Fitnesswahn durchzieht die Konsolen. Allen voraus ist die Wii mit dem neusten Trend „Wii Fit“. Ich habe mir das Spiel samt Balance Board zugelegt und das ganze Wochenende fleißig trainiert. Es folgen die Ergebnisse und Erfahrungen. Viel Spaß!

Das Balance Board
Zusammen mit dem Spiel „Wii Fit“ erhalte ich das Balance Board, auf dem nahezu alle Übungen ausgeführt werden. Es ist relativ schwer und hält bis zu 150kg Gewicht aus. Zuerst stelle ich das Board auf den Boden vor dem Fernseher und drücke den blauen Knopf, damit sich die Wii mit dem Board synchronisieren kann. Nun kann es auch schon losgehen.

Benutzerregistrierung
Um zu trainieren muss ich zuerst ein Profil für mich anlegen. Dabei wähle ich meinen Mii aus und gebe mein Geburtsdatum sowie meine Größe an. Die Wii ist gleichzeitig eine Waage und bestimmt mein momentanes Gewicht. Aus den bisherigen Daten wird mein BMI (Body Mass Index) berechnet, der mir Aufschluss darüber gibt, ob ich zu dick oder zu dünn bin. Ich liege irgendwo im unteren Bereich des Idealgewichts und kann eigentlich wieder aufhören ;D
Es folgen grundlegende Körpertests, wie z.B. die Messung des Schwerpunkts. Dazu muss ich ganz ruhig stehen und abwarten. Nach der Messung zeigt mir die Wii, wo mein Schwerpunkt liegt. Ist er nach rechts oder links verschoben, stehe ich nicht gerade und belaste meinen Körper.
Ein weiterer Test zeigt die Rechts-Links-Balance. Zum Abschluss wird das Wii Fit Alter präsentiert. Ich habe die Tests gut bestanden, deshalb entspricht mein Wii Fit Alter meinem richtigen Alter.
Damit richtig trainiert werden kann, muss ein Ziel festgelegt werden. Ich lege als Ziel -3kg in 2 Wochen fest. Die Wii weist mich darauf hin, dass eine realistische Gewichtsreduktion bei 1,4kg pro Woche liegt. Ich ändere den Zeitraum auf einen Monat^^

Stempeln
Nach dem Test wird der Tag im Kalender abgestempelt. Die Ergebnisse des Tages können mit einem Klick auf den Stempel jederzeit angesehen und mit anderen Tagen verglichen werden.

Körpertest
Der Körpertest kann jederzeit wiederholt werden. An jedem Tag, an dem ihr trainiert, solltet ihr den Test durchführen und einen Stempel setzen. So sehr ihr genau, ob und wie ihr euch verbessert oder verschlechtert >_>

Weiter gehts auf Seite 2!
Trainieren
Nun gelange ich in die Lobby. Dort werden alle erstellten Benutzer angezeigt und ich wähle meinen Mii aus. Jetzt bin ich in meinem privaten Hauptmenü. Wer seine Daten vertraulich halten möchte, kann sein Profil mit einem Passwort schützen. Im Hauptmenü kann ich den Körpertest auswählen, mein Profil ändern, vorige Ergebnisse ansehen oder trainieren. Bevor ich trainieren darf, muss ich mich zwischen einem männlichen oder weiblichen Trainer entscheiden. Wer unzufrieden mit dem Trainer ist, kann jederzeit wechseln. Ich wähle die weibliche Trainerin und darf mich endlich durch die Übungen kämpfen.

Es stehen folgende Trainingseinheiten zur Auswahl:
Joga: Hier lernt ihr richtiges Atmen und Körperbeherrschung. Außerdem strafft ihr euren Körper.

Muskeltraining: Liegestütze, Taillendreher und ähnliche Übungen zum Muskelaufbau
Aerobic: Step-Spielchen, Joggen und das berühmte Hula-Hoop Spiel
Balancespiele: Wie der Name schon sagt: hier geht es schwerpunktmäßig um Balance.
Favoriten: Oft gespielte Spiele und Übungen

Ich wähle eine Muskelübung aus. Meine Trainerin erklärt die Übung zuerst und anschließend muss ich mitmachen. Auf der rechten Bildseite wird in jeder Übung ein Bereich angezeigt, der optimal ist und für den es die meisten Punkte gibt. Bewegt ihr euch in diesem Bereich, führt ihr die Übung korrekt durch.

Übungen freischalten
Wenn ihr eine Übung oft genug wiederholt habt, sehr gut wart oder insgesamt sehr lange trainiert habt, werden neue Übungen oder neue Varianten einer Übung freigeschaltet.

Bestenliste
Damit „Wii Fit“ den spielerischen Charakter nicht verliert, könnt ihr mit jeder Übung Punkte erreichen und werdet in eine Bestenliste eingetragen. Wir haben drei Profile angelegt und kämpfen nun zu dritt um den ersten Platz der jeweiligen Übung.

Statistik
Im Hauptmenü könnt ihr anhand von Diagrammen eure Leistungen mitverfolgen.

Fazit
Ich bin total begeistert. „Wii Fit“ verbindet Sport mit Spiel. Ihr verbessert eure Haltung, eure Kondition und euren Körper. Da ich nicht viel Zeit für Sport habe kommt die Wii als Fitnesstrainer gerade recht. Einfach die Wii anschalten, auf das Balance Board steigen und 15-30 Minuten pro Tag trainieren. Natürlich ersetzt “Wii Fit” keinen richtigen Sport, aber es ist ein guter Anfang. Wenn ihr (wie ich) mit mehreren Personen zusammen trainiert kommt der Faktor „Kämpferwillen“ noch hinzu, da jeder die Übungen dominieren will :)