Hexer auf Monster- und Frauenjagd

Hexer auf Monster- und Frauenjagd

3. September 2008 - 17:54 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Gesehen haben es mit Sicherheit schon die meisten von euch in den Spieleregalen – doch wer hat „The Witcher“ tatsächlich einmal angespielt? Bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich mich zum Kauf der Collector’s Edition aufraffen konnte. Bereuen werde ich es auf jeden Fall nicht

Story
Ihr spielt den Hexer Geralt von Riva, der sich nicht mehr richtig an seine Vergangenheit erinnern kann. Die Geschichte beginnt auf der Burg Kaer Morhen. Dort lernt ihr in einem Tutorial alles über das Spiel. Falls ihr später etwas nicht mehr wisst, könnt ihr es in eurem umfangreichen Tagebuch nachlesen. Im Laufe der Geschichte werdet ihr viel herumreisen und viele, viele Personen kennenlernen. Auch das wird alles in eurem Tagebuch vermerkt.

USK 18?
Bei diesem Spiel ist die USK durchaus berechtigt, denn unser Lustmolch kämpft sich nicht nur durch blutige Metzeleien, sondern auch durch die Betten aller Städte^^ Für jede Frau, die unser charmanter Held rumkriegen kann, erhaltet ihr eine Karte mit ihrem Bild darauf *räusper*

Waffen
Geralt trägt immer mehrere unterschiedliche Waffen mit sich. Eines seiner Schwerter ist aus Silber und im Kampf gegen Ungeheuer hilfreich. Das andere Schwert ist aus Eisen und wird gegen Menschen eingesetzt. Ihr könnt zwei weitere Waffen mit euch nehmen, wie z.B. Dolche, Äxte oder Fackeln. Ich bevorzuge die Fackel, da es in manchen Höhlen stockdunkel ist. Dabei solltet ihr beachten, dass ihr keine Waffen in eurem Inventar mitnehmen könnt. Wenn ihr also einen Dolch statt der Fackel tragen wollt müsst ihr die Fackel komplett wegwerfen. :0

Kampfstile
Geralt beherrscht drei verschiedene Kampfstile. Ein Kampfstil wird gegen schnelle Gegner eingesetzt, ein Kampfstil gegen starke Gegner und der dritte Kampfstil ist für Gruppen von Gegnern gedacht. Wenn euch mehrere Gegner gleichzeitig angreifen solltet ihr ihn benutzen – so trefft ihr sie alle auf einmal. Falls ihr bei einem schnellen Gegner den starken Kampfstil einsetzt, trefft ihr ihn kaum und sterbt möglicherweise sogar.

Quests
Hier gibt es zwei verschiedene Arten von Quests zu unterscheiden. Manche Quests müsst ihr erledigen, damit die Story ihren Lauf nimmt, andere sind freiwillig. Freiwillige Quests findet ihr immer vor den Eingängen der Gasthäuser am „schwarzen Brett“. Manchmal laufen auch Personen herum, die euch plötzlich Quests anbieten. Die Quests sind sehr unterschiedlich und werden nicht langweilig (Ok, außer die freiwilligen Sammelquests vielleicht^^).

Alchimie und Zauber
Heiltränke, Tränke gegen Gift und weitere Tränke könnt ihr nicht kaufen – ihr müsst mühevoll die Zutaten sammeln, das Rezept erlernen und dann den Trank brauen. Desweiteren könnt ihr fünf Zauber erlernen (Aard, Axii, Igni, Quen und Yrden), die euch z.B. für kurze Zeit Feuer machen, ein Schutzschild um euch bilden oder bröckelige Mauern zerstören.

Skills
An Feuerstellen könnt ihr Meditieren, um Tränke zu brauen und Skillpunkte zu vergeben. Die Skills sind sehr unterschiedlich und ihr solltet euch gut überlegen, für was ihr eure Punkte einsetzt.

Händler

Die Händler in „The Witcher“ sind immer auf bestimmte Waren spezialisiert, so dass ihr wenn ihr Fleisch kaufen wollt zu einem Metzger gehen müsst. Auch wenn ihr Waren verkaufen wollt könnt ihr das nicht bei jedem Händler tun. Jeder Händler hat so seine Vorlieben. Ein Gärtner wird z.B. sicher keine Bücher von euch kaufen wollen.

Tagebuch
Um das Tagebuch zu studieren, solltet ihr etwas Zeit einplanen. Es ist wahnsinnig umfangreich und enthält Informationen zu den Personen, die ihr getroffen habt, zu euren alchimistischen Rezepten, Informationen über Zutaten, eure Quests, sogar ganze Geschichten über die verschiedenen Völkern und Schauplätze und ihr könnt die Hinweise aus dem Tutorial noch einmal nachlesen.

Fazit

Ich war wirklich positiv überrascht von diesem Rollenspiel. Insgesamt ist es sehr düster gehalten, was dem Spielspaß aber keinen Abbruch tut. Geralt sieht in meinen Augen nicht aus wie ein Held und ich kann überhaupt nicht verstehen, was all diese Frauen an ihm finden^^ Trotzdem macht es Spaß, ihn durch den Sumpf zu jagen und mit den Frauen flirten zu lassen ( >:D hehe). In der Collectors Edition ist unter Anderem ein ca. 200 Seitiges englisches Buch mit Artworks und Beschreibungen enthalten.