Ratchet and Clank: All 4 One

Ratchet and Clank: All 4 One

27. November 2011 - 18:17 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Ratchet ,Clank, Dr. Nefarius und Captain Qwark stürzen sich seit dem 21. Oktober gemeinsam in ein neues Abenteuer. Alleine oder mit Freunden taucht ihr in das PS3 exklusive Spiel “Ratchet and Clank: All 4 One“ ein, das ihr Insomniac Games zu verdanken habt.
Viel versprechendes Game oder ein Reinfall? Wir sind durch die kunterbunten Level gezogen und haben geballert was das Zeug hält.

Von Isabell – Story:
Ihr beginnt bei einem Angriff von Dr. Nefarius, der Ratchet und seine Freunde in eine Falle gelockt hat. Dr. Nefarius Pläne werden jedoch von einem riesigen Raumschiff, der Ephimeres überrascht und entführt. Vier Helden müssen nun im Team zusammen arbeiten und werden von der kleinen Pfadfinderin Susi unterstützt. Jetzt gilt es herauszufinden, wo sie sind und wie sie wieder nach Hause kommen. Auf welche Hindernisse sie dabei stoßen und wie beschwerlich der Weg nach Hause wird, könnt ihr am besten selbst herausfinden.

Gaming:  Ihr kämpft euch durch recht gradlinige, aber kunterbunte Levels. Im Mehrspielerdmodus ist das sicherlich sehr hilfreich, da keine Diskussionen um das „Wohin“ entstehen können, trotzdem kommt im Singlemodus ein wenig Langeweile auf.

Zwischen vier verschiedene Charaktere könnt ihr frei wählen, die ihr selbstverständlich im Spielverlauf wechseln könnt, allerdings fängt ihr dann mit dem neuen Charakter wieder bei Level Null an, was im späteren Spielverlauf eher unpraktisch ist.

Euch stehen mehrere Waffen zur Verfügung, bei denen ihr in einem dreistufigen Kaufsystem, die Munitionsmenge und die Kraft der Waffen aufwerten könnt und zu guter Letzt auf Elitewaffen aufrüsten könnt. Welche Waffe für welchen Gegner gut ist, findet ihr während des Spielverlaufs recht schnell heraus. Spezialwaffen erwarten euch auch, lasst euch einfach überraschen. Beim Ballern und Massen von Gegnerwellen abwehren bleibt es jedoch nicht, zusätzlich wird das Sammeln von Gegenständen, wie zum Beispiel ,,Schauben“ eine wichtige Rolle spielen.

Grafik und Sound:  Die Grafik musste dem Mehrspielermodus angepasst werden und ist daher vielleicht nicht so gut wie ihr es aus anderen Spielen kennt, trotzdem kann sich das Spielkonzept sehen lassen. Mit bunten Farben wurde nicht gespart, im Gegenteil – die farbenfrohen Levels lockern das ganze Spiel auf. Über den Sound kann man sich auch nicht beklagen, die musikalischen Untermalungen passen zu jedem Level und zu den Charaktere und deren Aktionen. Donnernde Explosionen und gelungene Soundeffekte runden das Spielerlebnis ab. Ebenfalls stimmig wirken die  Synchronstimmen und die Texte, den einen oder anderen Lacher entlocken die witzigen Dialoge.

Nette Zugabe: Neben Zielgenauigkeit wird auch euer Köpfchen gefragt sein. Nette kleine Rätselsequenzen sorgen für Abwechslung und fordern euer Denkvermögen heraus. Beispielweise suchen kleine, süße Tierchen den Weg nach Hause zu ihren Freunden, hier wird eure Hilfe benötigt, in dem ihr ihnen den Weg weist. Oder ihr begnügt euch mit dem Laserrätsel, in denen ihr mit einem Schutzschild einen Laser so umlenken müsst, damit euer Weg wieder frei wird. Egal, ob Im Team oder allein, alles ist machbar und die nächste Herausforderung wartet schon auf euch.

Zum ersten Mal spielbar: Der Mehrspielermodus mit Rachet, Clank und seinen Freunden. Es macht in einer großen Gruppe unglaublich viel Spaß, da ihr mit bis zu vier Freunden gleichzeitig gemeinsam an kniffligen Rätseln rumtüfteln könnt und den bösen Roboter-Clan gemeinsam zur Strecke bringt. Ein zusätzlicher Vorteil entsteht, sobald ihr im Team die gleiche Waffe auf einen Gegner zielt, dieser wird schneller geschwächt und der positive Nebeneffekt zeigt sich bei der Waffenstärke.
Stellenweise wird es  mit vier Spielern zwar etwas chaotisch aber so ein Kuddelmuddel kann ja auch ganz lustig sein.

Noch nicht ganz ausgereifter Online Modus: Ratchet and Clank könnt ihr Offline aber auch Online mit bis zu vier Spielern spielen. Eine kleine Nachbesserung hier von Seiten Insomniac wäre super. Beim Spielbeitritt kommt es ab und an vor, dass sich das Game aufhängt und teilweise konnten nicht alle Waffen im Shop gekauft werden.

Fazit: “Ratchet and Clank: All 4 One“ ist vielleicht nicht so gut wie seine Vorgänger, jedoch kann es sich sehen lassen. Wer gern mit seinen Freunden spielt und auf Teamarbeit Wert legt, wird mit diesem Game seinen Spaß haben. Die liebevoll gestaltete Welt ist sehenswert und die fantastisch animierten Zwischensequenzen bringen den nötigen Spielspaß. Unser Resultat fällt positiv aus:  “Ratchet and Clank“ ist ein vielversprechndes Mehrspieler Game.

Hier ein kleiner Einblick: