Dance Dance Revolution Winx Club

Dance Dance Revolution Winx Club

9. April 2009 - 19:00 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Wir haben von Konami ein fettes Package bekommen… DDR als Winx Club Edition inkl. Tanzmatte! Das musste ich natürlich gleich ausprobieren, dummerweise habe ich diese Art von Spielen noch nie wirklich gut gekonnt. Mir fehlt da einfach die Koordination. Zum Glück ist meine Schwester und GamerGirl Dai-Ling ein richtiges Hoppel-Häschen.

 

Ihr hat das DDR Winx richtig Spaß gemacht. Ich habe sie dabei beobachtet und war beeindruckt. Denn trotz super Niedlichkeitsfaktor ist es immer noch ein Dance Dance Revolution und verlangt auch so auf niedrigster Stufe viel viel Bewegung. Dank dem Konzept der Wii auch noch mit Wii-Mote und Nunchuk Einsatz! Jaaa. Ihr müsst nicht nur eure Beine in perfekter Koordinantion über die Tanzmatte schleudern, sondern auch noch ab und an beide Arme kräftig im Rythmus schütteln.

Ich habe aufgegeben  Dai-Ling nicht. So hat sie auch als totaler Newbie dank dem gutem Tutorial, welches einen Schritt für Schritt in die Welt von Dance Dance Revolution führt, schon schnell den Dreh raus gehabt  Ich habe noch heute durch die vielen Übungen einen Winx Ohrwurm.

Für Winx Club Fans die gerne tanzen ist das Game wohl die erste Wahl. Alle bekannten Charaktere sind enthalten. Bloom, Stella, Musa, Tecna, Layla und sogar Flora! Nicht das ich vorher schon jemals etwas von diesen Namen gehört habe.. aber.. Dai-Ling sehr wohl und ihre Augen glänzten beim Öffnen
der Packung. Ich finde ja sie ist schon zu alt dafür, was denkt ihr? 

Nach eigenen Versuchen und der schnellen Lernkurve von meiner Schwester, kann man das Spiel jedem tanzfreudigem Mädchen empfehlen. Man muss aber wirklich schon Winx Club mögen, lieben… denn ansonsten wird man nicht viel mit der kunterbunten Welt anfangen können. Oder mit der Musik.
Die Herausforderung auch die Arme zu koordinieren macht süchtig. Überhaupt das ganze Spielprinzip. Man will sich stets weiter verbessern und eine bessere Note bekommen. Irgendwann hat man dann auch die Schrittfolge zu jedem Song drauf… und erreicht beispielsweise ein Triple A  Jaja, Dai-Ling hats nur auf ein AA geschafft – aber, hey nur mit 2 Stunden Training. Für alle die sich auf das Spiel einlassen, stellt sich schnell Erfolg ein. Freischaltbare Kleidung und Songs motivieren zusätzlich.

Mal reicht ein Schritt in die richtige Richtung, mal ein beherzter Sprung…  es gibt auch besondere “Treffer” indem ihr mit eurem Fuss zweimal schnell auf die entsprechende Stelle der Tanzmatte tippen müsst, um dann sofort mit gespreizten Beinen und heftigen Schüttelbewegungen der Arme alle Symbole “perfect” zu absolvieren. Kein Wunder, dass das Spiel einen eigenen Fitness-Modus hat und sogar den Fortschritt aufzeichnet. Wii-Fit ist ein Dreck dagegen.

Die enhaltene Tanzmatte ist rutschfest und sehr gut verarbeitet. Auch nach intensivem Rumgetrampel (ohne Schuhe, achtet auf Dai-Lings Söckchen im Video!!)  funktioniert die Matte weiterhin zuverlässig. Sie wird an einen der GameCube Gameports angeschlossen und kommt mit einem ausreichend langem Kabel daher. Lüftet die Matte vor dem ersten Benutzen aber ordentlich aus  Hier im Büro roch es sehr stark nach Gummi, Plastik… und vergesst nicht die Matte abzustöpseln bevor ihr was anderes spielt^^
Jaaah Winx Club ist nur wahrscheinlich nur was für Mädchen, junge Mädchen. Aber diese bekommen ein schönes Dance Dance Revolution und viel Spaß mit ihren Winx. Jungs, sollten lieber zu einem anderem DDR greifen. Mädels ab 16-18 Jahren vorher Musik-Probehören!
Hopp! Auf die Matte, fertig los!