Lilly spielt Perfect World

Lilly spielt Perfect World

5. August 2008 - 17:06 Uhr geschrieben von Dai-Lee

„Perfect World – namentlich wohl durchaus bekannt aber gespielt hats noch niemand so richtig – deswegen möchte ich euch einen kleinen Einblick über die Spielewelt und das Zusammenleben von Werbiestern, Menschen & Elfen ermöglichen.

Perfect World KÖNNTE man als Vorversion für Aion andenken, grafisch mag das Spiel nicht so sehr beeindrucken wie Aion aber dennoch geben die weiten Lande der “perfekten Welt” einiges her. Ihr habt die Möglichkeit 3 Fraktionen mit je 2 Klassen zu spielen – Menschen: Magier & Krieger; Elfen: Bogenschützen & Heiler und zu guter Letzt die Wergestalten bei denen es zwei Klassen zu spielen gibt die sich auf je ein Geschlecht verteilen: Werfuchs und Werbiest (wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um Menschenähnliche Tiergestalten mit einen deren Skills ihr Monster zu euren Partnern/Pets machen könnt. Hier ein Bild einer dieser Wer-Klassen.

Das schöne an diesem Spiel ist, dass ihr euren Charakter ganz individuell erstellen könnt – verschiebt seine Nase, die Haut/Haarfarbe und seine Körperproportionen – ganz egal was ganz egal wie. Und wenns die Brüste sind *räusper*

Bei Perfect World handelt es sich übrigens um ein völlig kostenloses MMORPG es sei denn ihr wollt den Cashshop ausgiebig benutzen – aber auch da halten sich die Preise in Grenzen. Ihr habt eine hießige Auswahl an Monstern die ihr zerstören könnt, und als Elf habt ihr die Möglichkeit zu fliegen – je höher das Level desto länger fliegt ihr. Auch PvP durfte für die Erfinder Perfect Worlds nicht fehlen somit sind euch Kämpfe auf dem Boden oder zur Luft garantiert. Ein wenig Problematisch finde ich, dass die Karte recht groß ist und die einzelnen Portstellen sehr weit außeianander liegen ihr solltet also auf jeden Fall Geduld für das Spiel haben.

Am interessantesten finde ich wie man vielleicht merkt die Werklassen – ihr könnt euch verwandeln, habt eure Pet’s und seit mit Kampfhämmern, Äxten oder kräftigen Magiesprüchen auch noch richtig stark. Aber auch die anderen Klassen sind nicht zu verachten – ganz im Gegenteil. Neben schicken Skills und kräftigen Attacken seid ihr mit jeder Klasse eures Levels gleichgestellt.

Das Interface ist meiner Meinung nach etwas holprig und durcheinander, weil man oftmals auf kleine Buttons zurückgreifen muss die man schlecht sieht. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. An und für sich ist das Gameplay recht easy und Spaß ist einem mit den vielen bunten Emotes auf jeden Fall auch gegönnt.

Das Spiel gibt es leider noch nicht auf deutsch aber englisch solls vorerst auch tun, die Quests werden gut beschrieben und man wir via Navi auf die jeweiligen NPCs gelenkt, so dass das Leveln auf keinen Fall schwer fällt. Hier noch ein paar Shots zum
Spiel um euch einen kleinen Einblick ins Interface und auf die Grafik zu ermöglichen.
Schneit doch mal rein – es lohnt sich: Click Me <3