Der große Vergleich – Mit wem macht das Schnetzeln Spaß?

Der große Vergleich – Mit wem macht das Schnetzeln Spaß?

11. Februar 2010 - 12:40 Uhr geschrieben von Dai-Lee

Drei große Hack’n Slay Titel sind in den letzen Wochen auf dem Markt gekommen, doch welcher macht eigentlich den meisten Spaß oder welcher ist für wen der richtige? Ich hab für euch mal genauer hingeschaut und Bayonetta, Darksiders und Dante’s Inferno für euch gegenübergestellt. Wetzt schon mal eure Klinge, denn es kann losgehen…

Die Story
Gemeinsam ist den Stories rund um Dante’s Inferno und Darksiders ihr Bezug auf den christlichen Glauben. In Darksiders befindet ihr euch mitten in der Apokalypse, das in der Bibel prophezeite Ende der Welt und schlüpft in die Rolle von Krieg, einem der apokalyptischen Reiter. Dante stürzt sich in die Hölle nach biblischem Vorbild und auch Bayonetta stürzt sich auch in den Kampf mit biblischen Wesen. Allerdings bietet sie nicht mit Dämonen sondern Engeln die Stirn. Die Story von Bayonetta dermaßen verworren und irre, dass sie hier kaum reinpasst.


(Bild Bayonetta)

Das Gameplay
Das Gameplay von Dante hat mich leider nicht so überzeugt (nachzulesen hier). Ich fand es im Vergleich zu Darksiders (nachlesen hier) zu umständlich gelöst. Bayonetta mit ihren schier endlosen Combos hat es aber auch ganz schön in sich, macht aber einfach wesentlich mehr Spaß beim Ausprobieren als jetzt Dante.


(Bild Dantes Inferno)

Items
Sowohl Dante als auch Krieg zahlen für ihre neuen Fähigkeiten mit Seelen. Mit Mana- und Lebensbrunnen oder grünen Seelen, die Leben auffüllen, erfinden beide Games das Rad nicht gerade neu. Ganz anders Bayonetta. Dort könnt ihr eure erbeuteten Heiligenscheine in einer Bar in der Hölle einlösen und so neues freischalten. Als Lebensspender dienen Bayonetta selbstgemachte Lollys. Ganz klar, die coolsten Items hat unsere sexy Hexe ;).


(Bild Darksiders)

Die Waffen
Auch hier gewinnt Bayonetta für mich… was die Kreativität angeht. Weder ein riesen Schwert noch Dantes gewaltige Sense kommen für mich gegen Bayonettas Hackenschuhe mit Kanonen daran an.

Der Look
Welches Game präsentiert den geilsten Look? Ich finde alle Games haben ihren ganz eigenen Stil entwickelt und überzeugen in Fragen Look alle auf ihre Weise. Ganzheitlicher wirkt das Design bei Darksider uns Bayonetta, was jedoch die Erzeugung von Grauen und Schrecken angeht, macht keiner Dante und seiner Hölle etwas vor.

Schwierigkeitsgrad
Sowohl Dante’s Inferno als auch Bayonetta warten mit einem knackigen Schwierigkeitsgrad auf und bieten euch Endgegner, die es in sich haben. Bei einigen entsteht so Frust, andere freuen sich über die Herausforderung. Darksiders ist meiner Meinung nach mit einem moderaten Schwierigkeitsgrad ausgestattet, man läuft so durch die Level, hängt an einigen Stellen, aber kommt auch immer wieder weiter.

Vorbilder

Bei Darksider und Dante’s Inferno stand unumstritten God of War Modell. Man kann in beiden Games viele Anleihen zum Kriegsgott finden. Bayonetta wird immer wieder gerne mit Devil May Cry vergleichen und als Kopie dessen dargestellt. Wer aber drei Titel auf ihre prominenten Vorbilder reduziert, wird ihnen nicht gerecht.

Fazit
Ich denke jedes Spiel hat seine Liebhaber gefunden und davon auch nicht zu wenige. Bayonetta ist einfach abgedreht und irre und hat eine sexy Protagonistin. Wer J-Pop mag und es gerne etwas crazy mag, der wird sich hier voller Vergnügen durch Horden von Engeln schnätzeln können. Wer einfach brachial sich durch Schaaren von Gegner kloppen will und Spaß am Zerstören der spielweigenen Umgebung hat, dem wird Darksiders spaßige Stunden bescheren. Wem es aber nicht böse genug sein kann und wer sich durch einen hohen Schwierigkeitsgrad eher anstacheln als abschrecken lässt, der sollte bei Dante’s Inferno zuschlagen.
Letztendlich könnt ihr als Fan von Hack’n Slay jeden der Titel bedenkenlos kaufen, denn es sind alles wirklich ausgesprochen gute Games.